Die Registratur: Wie hab ich dich vermisst!

Fünf Jahre habe ich heimlich gehofft, endlich wurde mein Wunsch erfüllt: Die Regi ist back. Im neuen Gewand zwar und ein bisschen älter, aber vielleicht passt sie genau deswegen immer noch perfekt zu mir.

Fancy Detailaufnahme aus der neuen Regi, die nicht ich gemacht habe.

Fancy Detailaufnahme aus der neuen Regi, die nicht ich gemacht habe.

Es muss zehn Jahre her sein, dass ich das erste Mal einen Fuß in die Registratur setzte. Mit zarten 17 Jahren hatte ich mich auf den Weg aus der schwäbischen Provinz ins ferne München gemacht. Höchstwahrscheinlich um den Klängen von DJ Hell zu lauschen. Ich erinnere mich, dass ich mich äußerst kosmopolitisch fühlte und davon überzeugt war den besten Musikgeschmack unter der Sonne zu besitzen.

Im Laufe der Jahre wurde ich glücklicherweise etwas weiser, doch die Liebe zur Regi blieb. Umso trauriger war ich, als ich vor einigen Jahren dauerhaft nach München kam und erfahren musste, dass einer meiner Lieblingsclubs die Pforten längst geschlossen hatte.

Inzwischen trifft man mich eher selten in den Tanzlokalen der Stadt, weswegen meine Freude keine Grenzen kannte, als klar war, dass die neue Regi mehr Bar als Disco sein sollte. Offenbar geht es einigen ehemaligen Regi-Gängern inzwischen wie mir, denn das Publikum im neuen Laden in der Müllerstraße ist angenehmerweise nicht übertrieben jung. Zur musikalischen Unterhaltung steht zwar immer noch ein DJ bereit, die Zeiten von Techno aus der Hölle sind jedoch auch hier vorbei.

Die Registratur Bar

Endlich ist

Endlich ist „die Bank“ Geschichte! Dafür bietet die neue Regi gleich zwei Bars. Ole Ole!

Müllerstraße 42
80469 München

Tel.: 089/20354336

http://www.dieregistratur.de/

Öffnungszeiten:
Do-So ab 21 Uhr

Advertisements