Geyerwally: Zwischen Hipster und Wolfgang

Du hast voll keinen Bock nur zwischen Hipsterkindern rumzuhängen, aber blöderweise kennen sie all die coolen Läden? Hier kommt ein Kompromiss. Gut, den einen oder andern dieser hippen Leute musst du auch hier ertragen. Aber dafür ist auch Wolfgang da.

Heftig kitschig geht´s in der Geyerwally zu. Clean Chic ist definitiv was anderes.

Heftig kitschig geht´s in der Geyerwally zu. Clean Chic ist definitiv was anderes.

Das mit den Hipstern ist so eine Sache. Angeblich mag sie keiner, aber trotzdem hängen wir alle an Orten rum, die bekannt dafür sind Mädchen mit Berlin-Dutt und Kerle in engen Hochwasserhosen anzuziehen. Jutebeutel unter den Arm geklemmt und los geht’s. Oder so ähnlich. Denn es gibt eine Alternative. Wir müssen nicht mehr auf die so sehr von uns gehassten Exil-Kreuzberger verzichten und können trotzdem einen netten Abend haben. Die Geyerwally im Glockenbachviertel machts möglich.

In der völlig überladenen Eckkneipe, die nur so mit Kitsch vollgestopft ist, sitzt du nämlich zwischen Hipster und Wolfgang aus der Nachbarschaft. Die Getränke sind unverschämt billig, denn hier ist die Zeit stehen geblieben. Ein Bier, einen Shot Vodka und einen halben Liter Weißweinschorle gibt’s hier für unter 9 Euro. Aber vllt hat sich der Barkeeper auch einfach ein bisschen verrechnet. Ich glaube er trinkt auch gerne mal ein Schnäpschen mit, wenn man ihn höflich bittet.

In der Geyerwally trifft Hipster auf Wolfi von der Ecke.

In der Geyerwally trifft Hipster auf Wolfi von der Ecke.

Nicht nur der herbe Charme des Barmanns macht den Reiz der GW aus. Die Boatzn wartet gleich mit zwei Besonderheiten auf. Es gibt Unisex-Toiletten. Für die hippen Kids unter euch: Richtig authentisch, oder? Und man kann hier nageln. Und ich meine nicht, dass du deiner Freundin in einem dunkeln Eck näher kommen sollst. Nein Nageln, das altbewährte Kneipenspiel, das aus irgendwelchen unerfindlichen Gründen seit einigen Jahren aus der Mode gekommen scheint. Nicht so in der Geyerwally. Hier können weiterhin unter Einsatz von Leib und Leben Nägel in einen Baumstamm geschlagen werden bis der erste vom Stuhl kippt. Ein Traum!

Und wenn du Wolfgang ein Bier zahlst das vermutlich nicht mal so viel kostet wie die Haarnadeln in deinem kunstvoll drapierten Dutt, dann erzählt er dir, dass er seit 30 Jahren hier herkommt und dass er es ganz toll findet, dass jetzt auch so viele junge Leut in die Geyerwally kommen. 

Geyerwally
Geyerstr. 17
80469 München

Öffnungszeiten:
Mo-Do und Sa ab 16 Uhr
Fr ab 13.30 Uhr bis zum Schluss

Advertisements